• Suche
  • Mitgliederbereich
  • Landesgruppen
  • Informationen auf Englisch
  • VDV VerbandsApp
  • Social Media Kanäle

Ausstellerportraits der digitalen Jahrestagung

Hier finden Sie unsere Aussteller, die wir für unsere VDV-Jahrestagung in Leipzig vorgesehen hatten. Da wir in diesem Jahr eine digitale Jahrestagung haben, wollen wir den Ausstellern dennoch die Möglichkeit geben, sich auf dieser Internetseite zu präsentieren.

Unsere Aussteller in alphabetischer Reihenfolge:

Status: 08.06.2020· Änderungen vorbehalten

AVI Systems, einer der europäischen Markt- und Technologieführer im Bereich hochsicherer und sicherheitsrelevanter Videoübertragung, schafft Künstliche Intelligenz für sicheres Sehen, Erkennen und Verstehen

RAILEYE, eines der Produkte von AVI Systems, stellt ein höchst sicheres Elektronisches Rückspiegelsystem für die Fahrzeuge der Verkehrsbetriebe dar. Das System übernimmt einen wesentlichen Teil der Verantwortung des Lenkers – ein Prüfen der korrekten Funktion des Systems, etwa dem Beobachten eines Blinklichtes als Lebenszeichen für das Funktionieren des Systems, entfällt. Das hochsichere System benötigt keine Zusatzhardware zur Feststellung der Authentizität der Videobilder. Die Anzeige der Bilder auf den Monitoren erfolgt praktisch verzögerungsfrei, der Versatz liegt bei unter 200 Millisekunden, die Systemarchitektur verhindert das Einfrieren von Bildern. Wird eine Person oder etwa ein Radfahrer im Gefahrenbereich erkannt, so wird die Lenkerin oder der Lenker optisch durch eine Signalanzeige bzw. durch eine Markierung der Gefahr auf dem Monitor und auf Wunsch zusätzlich akustisch mit einem lauten Schallgeber gewarnt. Damit werden Fehlmeldungen auf ein geringstmögliches Maß reduziert. Abgerundet wird das System RAILEYE durch Außenkameras, welche die Fahrzeugseite oder auch die Türbereiche einsehen.

eos.uptrade
eos.uptrade ist ein Software-Unternehmen für Online-Vertriebssysteme und Ticketing-Lösungen mit Fokus auf dem Öffentlichen Personenverkehr. Das Unternehmen wurde im Jahr 2000 gegründet und hat sich in den letzten Jahren zum innovativen Software-Spezialisten entwickelt. Über die modernen Verkaufswege des Online- und Mobile-Ticketings hinaus bietet eos.uptrade auch Lösungen für weitere Formen des Ticketings, wie z. B. Check-in/Check-out bis Be-in/Be -out Lösungen oder auch eine Best-Price-Tarifierung verschiedenster Tarifmodelle (z. B.Luftlinientarif) an. Als Teil der Siemens Mobility Familie bietet eos.uptrade gemeinsam mit den weiteren Tochtergesellschaften HaCon und Bytemark ein einzigartiges Ökosystem digitaler Services und Lösungen. Von Reiseplanung über Fahrgastkommunikation, Mobile Ticketing und Bezahlung, umfassende Mobility-as-a-Service-Lösungen bis hin zu Flottenmanagement, Fahrplanerstellung und Mobility Data Analytics - höchster Fahrgastkomfort ist das oberste Ziel.

Forum für Verkehr und Logistik e.V.
Im Zeichen der Verkehrswende sind Mobilität, Sicherheit, Innovation und Nachhaltigkeit wichtige Themen. Wenn Unternehmen Verantwortung übernehmen, helfen sie nicht nur der technologisch-wirtschaftlichen Entwicklung, sondern unterstützen gleichzeitig die Absicherung der Mitarbeiter. Das Forum für Verkehr und Logistik versteht sich als Vorläufer für nachhaltige Mobilität und branchenspezifische Vorsorgekonzepte.

Nachhaltige Mobilitätskonzepte
Wie werden Menschen und Waren zukünftig transportiert? Hier sind neue Technologien, deren Markteinführung sowie die internationale Wettbewerbsfähigkeit der Branche gefragt. Dabei will das Forum unterstützen: Es dient als Plattform zum Austausch in einem vielseitigen Branchennetzwerk, organisiert Konferenzen und Fachmessen, ist Interessenvertretung für Verkehrs- und Logistikbetriebe und fördert Forschung.

Hilfe beim Fachkräftemangel
Neben den neuen Rahmenbedingungen für die Verkehrsbranche bleibt der Kampf um Fachkräfte die wohl größte Herausforderung. Hier hilft das Forum seinen Mitgliedern mit Vorsorge-Angeboten für die Belegschaft – zum Beispiel Zeitwertkonten, betriebliche Altersversorgung, betriebliche Krankenversicherung, Berufshaftpflichtlösungen etc. Damit steigern Unternehmen ihre Attraktivität als Arbeitgeber, gewinnen leichter neue Fachkräfte und binden bestehendes Personal.

Das Forum für Verkehr und Logistik wurde 2008 von den DEVK Versicherungen und dem Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) gegründet.

Haftpflichtgemeinschaft Deutscher Nahverkehrs- und Versorgungsunternehmen (HDN)
Seit ihrer Gründung im Jahr 1903 ist HDN auf die Absicherung der besonderen Risiken von Verkehrsunternehmen spezialisiert. Die in den mehr als 110 Jahren erworbenen Erfahrungen kommen den 440 Mitgliedern, unter denen sich die meisten der großen öffentlichen ÖPNV-Unternehmen Deutschlands befinden, in vielfacher Form zugute.

„Gemeinsamkeit ist unsere Stärke.“ – Unter diesem solidarischen Leitgedanken sichern die Mitglieder in bewährter Tradition ihre Risiken über HDN ab.

Verkehrsunternehmen, an denen die öffentliche Hand mindestens zu 50 Prozent beteiligt ist, haben sich in diesem Schadenausgleich zusammengeschlossen. In dieser Form sichern die Mitglieder die versicherungstechnischen Risiken aus ihren betrieblichen Tätigkeiten, z. B. den ca. 42.500 Fahrzeugen, gemeinsam ab.

HDN ist eine Solidargemeinschaft der Mitgliedsunternehmen, die keinen Gewinninteressen von Aktionären verpflichtet ist. Ausschließlich Aufwendungen für gedeckte Schadenfälle und niedrige Verwaltungskosten sind nach dem risikogerechten, transparenten und bewährten Umlageverfahren auf die Mitglieder zu verteilen. Die Absicht, Gewinne zu erzielen, ist satzungsgemäß ausgeschlossen. Damit setzt HDN den Versicherungsgedanken, die kostendeckende gegenseitige Absicherung von gleichartigen Risiken, in seiner ursprünglichen und unverändert modernen Form um.

Die obersten Handlungsziele der HDN: Nachhaltig und dauerhaft überzeugende Leistungen – maßgeschneiderter Deckungsschutz – niedrige Kosten.

highQ Computerlösungen GmbH
Mit innovativen Software-Lösungen unterstützt highQ Unternehmen, Kommunen und Finanzinstitute bei der effektiven Planung, Durchführung, Optimierung und Überwachung ihrer Aufgaben. Unsere IT-Lösungen machen den öffentlichen Personenverkehr flüssiger und umweltfreundlicher, sorgen für mehr Transparenz bei Immobilienprojekten und zeigen Verbesserungspotenziale in Unternehmensstrukturen und -prozessen auf.

highQ Computerlösungen besitzt ÖV-Kernkompetenzen insbesondere in den Bereichen eTicketing, bei Planung und Optimierung, im Fahrgeldmanagement (EFM) sowie bei der Realisierung von Mobilitätsplattformen und den dazu benötigten Apps.

Mit unseren vielseitigen und bedienungsfreundlichen Tools für die Planung und Optimierung von Fahrzeugumläufen und Dienstplänen (PlanB), sowie für die Personaldisposition (moveo Dispo) sorgt highQ für effiziente, kostensparende Abläufe in Verkehrsunternehmen. Unsere Lösungen sind beliebig skalierbar und somit für den kleinen, regionalen Busbetrieb ebenso geeignet wir für den Verkehrsverbund einer Metropole mit hunderttausenden von Kunden.
Wir sind nicht nur an unserem Hauptsitz in Freiburg präsent, sondern auch mit unseren Niederlassungen in Berlin, Hamburg, Stuttgart und bald auch Frankfurt.

ICA Traffic | Innovatives Ticketing für Mobilitätsanbieter. Einfaches Ticketing für den Fahrgast.
ICA ist seit seiner Gründung im Jahr 1986 bekannt für gute Dienstleitungs-Automaten und vorbildliche Kunden- und Projektbetreuung. Mit vielen internationalen Referenzen und mehreren Tausend Automatensystemen in verschiedenen Märkten und Standorten gehören wir zur europäischen Spitze in diesem Segment.

Unser Antrieb, von der Forschung und Entwicklung innovativer Zukunftstechnologien bis zu täglichen Produktionsprozessen, sind immer die Anforderungen unserer Auftraggeber und deren Märkte. Dazu gehört gemeinsam mit unseren Kunden Technologien zu entwickeln, die den Lebensalltag vereinfachen und angenehmer gestalten.

Neue Technologien erobern die Vertriebsstrukturen. Dafür steht unser strategisches Konzept wie „TICKETING INSIDE". Digitale Vertriebswege wie Mobile Ticketing, Ticketing Apps aber auch Hintergrund-Systeme, Monitoring-Systeme oder komplexe Managementportale und Mobilitätslösungen bis hin zu Ticketautomaten gehören zum Alltag.

ICA ist Gesamtsystemanbieter von skalierbaren Dienstleistungsangeboten, entwickelt mobile Apps, hastet IT-Lösungen, liefert Wartungs- und Serviceleistungen und Life Cycle Management. All das natürlich immer detailliert auf Ihre Anforderungen abgestimmt.

ICA Traffic entwickelt nachhaltig am Puls der Zeit innovative und zukunftsweisende Lösungen für Ticketing-Systeme. Made in Germany.

INIT ist weltweit führender Anbieter von integrierten Planungs-, Dispositions-, Telematik- und Ticketinglösungen für Busse und Bahnen. Seit mehr als 35 Jahren unterstützt INIT Verkehrsunternehmen dabei, den öffentlichen Personenverkehr attraktiver, schneller, pünktlicher und effizienter zu gestalten.

Mehr als 700 Kunden weltweit verlassen sich auf unsere integrierten Lösungen rund um ihre Aufgabenstellungen:

  • Planung & Disposition
  • Ticketing & Fahrgeldmanagement
  • Betriebssteuerung & Fahrgastinformation
  • Analyse & Optimierung

Sie profitieren von unserem exzellenten Service (Service & Maintenance) und können mit unseren integrierten Lösungen alle Anforderungen der Elektromobilität meistern.

Isarsoft | We make every camera count.
Isarsoft bietet Softwarelösungen zur automatisierten Erfassung des Fahrgastaufkommens im ÖPNV mithilfe von Kameras. Mittels Künstlicher Intelligenz werden relevante KPIs wie z. B. die Anzahl der Personen am Bahnsteig, Zufluss und Abfluss von Kundenströmen sowie Fahrzeugauslastung in Echtzeit, datenschutzkonform erfasst.

Dabei beschränkt sich die Auswertung nicht nur auf Fahrgäste. Auch Fahrräder, Gepäckstücke und einfahrende Züge können zuverlässig erkannt werden. Herkömmliche Sicherheitskameras, wie sie im ÖPNV häufig bereits verbaut sind, dienen dabei als Sensoren. Dadurch lassen sich Lösungen schnell, kostengünstig und breitflächig realisieren.

Überzeugen Sie sich selbst und kontaktieren Sie uns für eine kostenlose Demonstration.

IT-TRANS | Intelligent Urban Transport Systems
Durch den wachsenden Mobilitätsbedarf und vor allem durch die zunehmende Vielfalt an Mobilitätsformen werden technische Innovationen und die veränderten Bedürfnisse der Menschen zum Motor neuer Formen der Fortbewegung: vernetzt, digital und geteilt.

Die IT-TRANS (1. bis 3. Dezember 2020, Messe Karlsruhe) bietet daher seit zwölf Jahren als weltweit führende Konferenz und Fachmesse eine Informations- und Austausch-Plattform für digitale Lösungen verknüpfbarer urbaner Mobilität. Der Standort Karlsruhe stellt mit seiner internationalen Strahlkraft und seinem einzigartigen Zusammenspiel von Forschung, Entwicklung, Industrie, Politik und Anwendung hierfür den idealen Austragungsort dar.

Die IT-TRANS ist das globale Branchentreffen für Entscheider der Smart Mobility – von Betriebsleitern über IT-Verantwortliche bis hin zum Top-Management von Verkehrsbetrieben, Future Mobility Experten sowie Meinungsführern und Digitalisierungsexperten des Smart City Mobility Designs. Die Aussteller sowie die rund 150 Referenten der IT-TRANS Konferenz erörtern Aspekte wie Mobility-as-a-Service, mobile Ticketing, autonomes Fahren, Taxi & Ride-hailing sowie Flotten- und Verkehrsmanagement. Formate wie die Start-up Zone und das Future Mobility Lab machen kreative Ideen, Innovationen und neue Geschäftsfelder einem internationalen Fachpublikum sichtbar.

Lufthansa Industry Solutions ist eine IT-Beratung und unterstützt ihre Kunden bei der digitalen Transformation ihrer Unternehmen. Die Kundenbasis umfasst über 200 Unternehmen aus verschiedensten Branchen. Für den ÖPNV ist die Produktfamilie Patris das zentrale Tool für das zentrale Kundenmanagement für Vertriebs - und Abrechnungsprozesse für über 30 Kundensituationen in Deutschland und Österreich. Daneben bieten wir ein breites Spektrum an ÖPNV-Consulting an, u.a. Smart Data Analytics, Predicitive Maintenance und IoT-Themen.

Mera Systemy, ein führendes polnisches Unternehmen für mobile und stationäre Fahrausweisautomaten sowie elektronisches Ticketing setzt seine erfolgreiche Expansion auf dem europäischen Markt fort.
In der Nähe von Warschau, mit Sitz in Grodzisk Mazowiecki entwickeln und produzieren 90 erfahrene Mitarbeiter aus verschiedenen Bereichen innovative Fahrausweisverkaufsautomaten. Über 5.000 Geräte befinden sich bei Verkehrsbetrieben im In-und Ausland u. a. Bulgarien, Deutschland, Frankreich, Norwegen, Österreich, Polen sowie Weißrussland erfolgreich in Busse und Bahnen im Einsatz und bilden einen hervorragenden Beitrag zur Attraktivität des ÖPNV.

Neben dem klassischen Fahrausweisverkauf haben langjährige Verträge über Betreibermodelle in Polen für das gesamte Fahrgeldmanagement vom Befüllen der Automaten, den gesamten Service, die Abrechnungen sowie Statistiken an Bedeutung gewonnen. Dafür zeichnet sich auch ein umfangreiches Hintergrundsystem aus.

Remix
Remix Software richtet sich an Verkehrsunternehmen im Bereich Verkehrsplanung, Datenanalyse, Zusammenarbeit, Kommunikation und digitale Bürgerbeteiligung.

Mit Remix sind Verkehrsunternehmen in der Lage, sofortige GIS- und Liniennetz-basierte Analysen durchzuführen, Potenziale zu ermitteln, abteilungsübergreifend datenbasiert zusammenzuarbeiten und so u. a. die typische Frage, "was passiert, wenn", zu erörtern. Zum Beispiel "wenn ich eine Linie verlängere, was sind die demografischen- und Kosten-Effekte?" Diese und andere Fragen sind in Remix für alle Anwender unmittelbar beantwortbar und der Erörterungsprozess zu Dritten exportierbar (Excel, grafisch oder per kartenbasiertem Link). Mit Remix wird Datenanalyse für alle, nicht nur für technische Anwender, möglich.

Auch Mobilitätsformen wie z. B. Fahrradverleihsysteme können in Remix geplant, dargestellt und mit anderen Datenebenen wie z.B. ÖPNV-Fahrgastzahlen und Demografie zu Analysezwecken kombiniert werden. Planer verlassen sich auf Remix für schnelle Analysen. Führungskräfte nutzen Remix, um Dritte zu überzeugen. Bürger nutzen Remix, um die Auswirkungen von Veränderungen zu verstehen und sich digital einzubringen (Bürgerbeteiligung).

Zu unseren Kunden zählen über 325 öffentlichen Verkehrsunternehmen weltweit, darunter u. a. RGTR Luxemburg, TfL London, OV-Bureau Groningen und viele mehr.

SIGNON-Schiene.Mobilität.Zukunft.
Die SIGNON Deutschland GmbH verfügt über langjährige internationale Erfahrung in der Planung und Beratung für die technische Streckenausrüstung sowie in den Bereichen Safety-, Systems- und Software Engineering. Über 200 Spezialisten sind an mehreren Standorten in Deutschland in interdisziplinären Teams tätig.

Von Analysen und Konzepten über die Planung bis zum Betrieb und dessen Optimierung: In allen Projektphasen bieten wir gewerkübergreifende Planungs- und Beratungsleistungen an. Und das für den Nah- und Fernverkehr. SIGNON ist außerdem an der Gestaltung und Einführung neuer Technologien wie z. B. ETCS (European Train Control System), NeuPro (Neuausrichtung der Produktionssteuerung, DB Netz AG) und BIM (Building Information Modeling) im Bahnbereich maßgeblich beteiligt und damit für innovative Themen der richtige Ansprechpartner. Unsere Schlüssel zum Erfolg: Kompetenz. Innovation. Respekt.

ŠKODA Transportation Deutschland GmbH
Die Škoda Transportation Gruppe ist ein führendes europäisches Systemhaus von Fahrzeugen und Dienstleistungen für den ÖPNV und SPNV und ist seit 150 Jahren in verschiedenen Märkten nachhaltig aktiv. In den Fertigungsstandorten in Tschechien und Finnland werden Oberleitungs-, Batterie-, und Wasserstoffbusse, Niederflur-Straßenbahnen, U-Bahn-Züge, Elektrolokomotiven und Triebzüge gebaut und gewartet. Die Tochtergesellschaft Škoda Transportation Deutschland mit Sitz in München und Mannheim etabliert sich als eine Geschäftseinheit für Vertrieb, Technik und Service mit der Verantwortung die Aktivitäten in Deutschland, Österreich, Schweiz als auch in BENELUX auszuweiten. Ein weiteres Ziel ist es die Forschungs- und Entwicklungstätigkeit in der gesamten Gruppe zu unterstützen. Die Marke findet man heutzutage in mehr als 50 Ländern der Welt. In Deutschland werden Push-Pull Garnituren auf den Strecken Nürnberg-Ingolstadt-München fahren. Niederflur-Straßenbahnen befinden sich in der Auslieferung für die Stadt Chemnitz.

Im brandenburgischen Schöneiche sind ebenfalls Skoda Straßenbahnen in Betrieb. Und in den kommenden Jahren werden 80 State-of-the-Art Niederflur-Straßenbahnen in und um Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg betrieben

Spohn + Burkhardt | TRADITION UND KOMPETENZ
1920 wurde das Unternehmen in Blaubeuren von Karl Spohn und David Burkhardt gegründet und befindet sich bis heute zu 100 Prozent in Familienbesitz. An zwei Standorten fertigen wir heute ein breites Programm von Joysticks, Steuerständen und Widerständen in anerkannter Qualität.

Mit Ingenieurwissen und jahrzehntelanger Erfahrung lösen wir mit Ihnen zusammen Ihre Probleme und begleiten Sie dabei von der Idee bis zur Realisierung. Das ist unsere Stärke und zugleich Grundlage unseres Erfolgs.

Als schwäbischer Mittelständler liegt unsere Größe in dem unschlagbaren Vorteil, schnell und flexibel auf Kundenwünsche zu reagieren. Wenn Technik auf den Märkten der Welt bewegt wird, ist meistens Spohn + Burkhardt der Auslöser.

Trapeze ist gut gerüstet für den Wandel im ÖPNV

Dank 50-jähriger Branchenerfahrung, Expertenwissen und höchstem Qualitätsanspruch ist Trapeze mit innovativen ITCS-Lösungen immer einen Schritt voraus.

Modernste Betriebsleitsysteme
Das zukunftsorientierte Trapeze-Betriebsleitsystem bietet Software-Unterstützung für Verkehrsunternehmen aller Betriebsgrößen. Damit können die Betriebe jederzeit rasch auf ungeplante Situationen reagieren – dank vielfältiger Funktionalitäten und Parametrierungs-möglichkeiten. Die Bedürfnisse kleinerer Verkehrsbetriebe erfüllt beispielsweise ein kosteneffizientes Kombigerät aus Bordrechner und Fahrscheindrucker.

Effizientes E-Bus-Flottenmanagement
Trapeze verfügt über ein zukunftsweisendes Produktsortiment für das Betriebshofmanagement, dessen Module bieten Verkehrsbetrieben Unterstützung bei verschiedenen Themen rund um den Betriebshof. Die Lösungen können einzeln eingesetzt oder individuell kombiniert werden.

Fahrschein-Entwerter im Wunschdesign
Die neuen Fahrschein-Entwerter von Trapeze-Elgeba bieten innen robuste, wartungsfreie Technik und aussen das gewünschte Design – ohne Zusatzkosten! Das Modell ticompact 09 eignet sich zugleich für Papier- und E-Tickets.

Neue Dimension der Fahrgastinformation
Die schlanken Haltestellenanzeiger SmartInfo E-Paper punkten mit neuen technischen Möglichkeiten! Die Displays brauchen keinen Stromanschluss, daher können Verkehrsbetriebe sie kostengünstig und flexibel einsetzen.

Innovationen für die Mobilität von morgen
Das Trapeze-Tochterunternehmen AMoTech entwickelt Lösungen für selbstfahrende Fahrzeuge. Eine Kernkompetenz ist die Integration dieser Fahrzeuge in bestehende Betriebsleitsysteme als Lösung für die erste und letzte Meile.

TÜV NORD Mobilität GmbH & Co. KG
Gewährleistung von Busqualität und Konformität | Gemeinsam bewegen wir mehr

Mit unserem jahrzehntelangen Knowhow rund um das Thema Bus kombinieren wir für Sie Sicherheit, Erfahrung, Innovation und Umweltverträglichkeit. Hand in Hand mit unserem Institut für Fahrzeugtechnik und Mobilität (IFM) bieten wir qualifizierte Dienstleistungen in den Bereichen Brandschutz und Homologation an.

Nicht nur Hersteller, sondern auch Käufer von Bussen nutzen unser Wissen. Von Pre-delivery inspections bis hin zur Qualitätsprüfung während der Produktion schaffen wir maximale Transparenz. Damit sind Sie jederzeit über den Produktionsstatus, die Qualität und Einhaltung der Spezifikation informiert. Sie bekommen genau den Bus, den Sie bestellt haben.

Gemeinsam bewegen wir mehr. Die TÜV NORD Mobilität GmbH & Co. KG ist Teil einer 150jährigen, deutschen Erfolgsgeschichte. Wir gehören zur TÜV NORD GROUP, die ihre Beratungs-, Service- und Prüfkompetenz in mehr als 70 Ländern beweist.

VDV-Akademie e.V.
Bildung in Bewegung
Seit 2001 ist die VDV-Akademie in der beruflichen Weiterbildung unterwegs. Mit Lehrgängen, Tagungen und Kongressen erreicht sie die Menschen in den Verkehrsunternehmen, die mit ihren Dienstleistungen für Mobilität in Deutschland sorgen. Als Bildungstochter des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) hat sie sich mit jährlich über 2.000 Teilnehmern zu einem der wichtigsten Qualifizierungs- und Tagungsanbieter für die Bus- und Bahnbranchen entwickelt. Die VDV-Akademie bereitet ihre Bildungsteilnehmer ebenfalls auf Abschlüsse und Prüfungen für staatlich anerkannte und branchenbezogene Berufsbilder vor. Das digitale Lernnetz ergänzt dieses Angebot und bietet eine gute Mischung aus Präsenzlernen und Online-Lernen. Um noch individueller auf jeden einzelnen Teilnehmer eingehen zu können, setzt die VDV-Akademie zunehmend auf kompetenzbasiertes Lernen.

VDV eTicket Service GmbH & Co. KG
Der VDV eTicket Service ist Partner und Dienstleister für die Verkehrsunternehmen und – verbünde rund um (((eTicket Deutschland. Er ist verantwortlich für die VDV-Kernapplikation, die als deutscher Standard für das elektronische Fahrgeldmanagement eingeführt ist. Neben dem Betrieb der zentralen Hintergrundsysteme und dem Sicherheitsmanagement bietet der VDV eTicket Service Fachseminare und Beratungen über alle Themen zu (((eTicket Deutschland an. Als Regiegesellschaft unterstützt der VDV eTicket Service die VDV-Smartphonestrategie mit der Einführung von IPSI. Zusätzlich koordiniert er die Standardisierung und die technische Wegbereitung für NFC im deutschen ÖPNV.

Voith Group
Die Voith Group ist ein weltweit agierender Technologiekonzern. Mit seinem breiten Spektrum von Anlagen, Produkten, Serviceleistungen und digitalen Anwendungen setzt Voith Maßstäbe in den Märkten für Energie, Öl und Gas, Papier, Rohstoffe und Transport & Automotive. Gegründet 1867, erzielt der Konzern heute mit mehr als 19.000 Mitarbeitern 4,2 Milliarden Euro Umsatz. Mit Standorten in über 60 Ländern der Welt ist es eines der großen Familienunternehmen Europas.

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter! Nutzen Sie unsere neue VDV VerbandsApp.
#VDVJahrestagung


Ihr Ansprechpartner