• Suche
  • Mitgliederbereich
  • Landesgruppen
  • Informationen auf Englisch
  • Newsroom
  • VDV auf Facebook

Notfallmanagement im Eisenbahnbereich

Als Folge der Liberalisierung sind heute sehr viele Eisenbahnen nicht mehr nur in ihrer Heimatregion, sondern überregional – zum Teil auch bundesweit – tätig. Bei Unfällen und Störungen erfordert es hohen organisatorischen Aufwand, den Ereignisort zeitnah mit qualifiziertem Personal und geeigneten technischen Hilfsmitteln zu erreichen. Hier setzt der VDV-Kooperationsvertrag zum Notfallmanagement an: Die Kooperationspartner gewähren sich auf Gegenseitigkeit Hilfe vor Ort. Der Kooperationsvertrag legt die Rahmenbedingungen für Unterstützungsleistungen fest.

Der VDV fördert mit dem Kooperationsvertrag zum Notfallmanagement die gegenseitige Hilfe und Unterstützung der Eisenbahnen bei Unfällen und Störungen. Der Beitritt steht allen rund 250 Personen- wie Güterbahnen, Infrastrukturbetreibern und Serviceeinrichtungen offen, die aktuell im VDV organisiert sind. Der VDV und seine in ganz Deutschland tätigen Mitgliedsunternehmen können damit perspektivisch ein dichtes, nahezu lückenloses Netzwerk gegenseitiger Unterstützung über das gesamte bundesweite Schienennetz aufbauen.

Der Verkehrsträger Schiene ist gefordert, für seine Kunden einen möglichst zuverlässigen und pünktlichen Eisenbahnverkehr zu organisieren und zu gewährleisten. Dazu bedarf es vor allem schneller Lösungen, wenn es durch Störungen oder Unfälle zu Unregelmäßigkeiten im Betrieb kommt. Genau in diesen Fällen ist es für die Betroffenen wichtig, dass sie unmittelbar mit der Unterstützung der Kolleginnen und Kollegen eines anderen Unternehmens vor Ort rechnen können. Um das möglichst unkompliziert zu gewährleisten, hat der VDV diese Plattform für das Notfallmanagement ins Leben gerufen.

Rufbereitschaft für den Notdienst und qualifizierte Mitarbeiter für den Einsatz vor Ort
Gewährleistet werden in jedem Fall eine Rufbereitschaft für den Notdienst und die Abordnung eines für den Notdienst qualifizierten Mitarbeiters, der den Notfallmanager des Infrastrukturbetreibers vor Ort unterstützt. Im Rahmen ihrer Möglichkeiten können Kooperationspartner weitere Leistungen, wie die Gestellung von Lokomotiven und Personal, erbringen. Der Vertrag leistet somit einen Beitrag zur ohnehin schon hohen Sicherheitskultur der Eisenbahnen und stärkt die Kooperation in der Branche.

Werden auch Sie – als VDV-Mitgliedsunternehmen – Kooperationspartner in dieser starken Gemeinschaft!

Downloads

Ihre Ansprechpartner

Michael Fabian

Eisenbahnrecht

0221 57979-144

Götz Walther

Eisenbahnbetrieb

030 399932-13