Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist in unserem Verband folgende Position zu besetzen:

Jurist als wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w)

im Rahmen eines Forschungsprojekts zum autonomen Fahren


Ihre wesentlichen Aufgaben sind:

  • die Analyse des gegebenen Rechtsrahmens und die Ermittlung der Änderungsbedarfe im nationalen, europäischen und internationalen Recht, insbesondere in den Bereichen des Zulassungs- und Verhaltensrechts des Straßenverkehrs, des Haftungs-, Straf- und Ordnungswidrigkeitenrechts sowie des Personenbeförderungs- und Verfassungsrechts (insbesondere Grundgesetz, Europäische Grundrechtecharta); 
  • die Entwicklung eines Empfehlungs- und Handlungskatalogs für die Anpassung des Rechtsrahmens mit dem Ziel der Ermöglichung automatisierten und autonomen Fahrens im öffentlichen Straßenverkehr im Bereich der Personenbeförderung; 
  • die Arbeit im Projektteam; die Koordination und Kommunikation mit Projektteilnehmern; 
  • die interne und externe Präsentation des Projekts und der Forschungsergebnisse sowie 
  • administrative Aufgaben in der Projektbegleitung.

Wir erwarten von Ihnen:

  • mindestens das erste juristische Staatsexamen mit überdurchschnittlichem Ergebnis, idealerweise mit einem Schwerpunktbereich in den für das Thema relevanten Rechtsgebieten; 
  • idealerweise eine Affinität zum öffentlichen Personenverkehr; 
  • Englischkenntnisse in Wort und Schrift (GER B2 – Selbständige Sprachverwendung); 
  • ein sicheres und überzeugendes Auftreten in der Öffentlichkeit und 
  • die Bereitschaft zu Dienstreisen.


Wir bieten Ihnen:

  • eine 2/3-Stelle für rund zwei Jahre, bei der das Zeitbudget in Abhängigkeit von der Projektentwicklung und nach Absprache flexibel gestaltbar ist; 
  • ein spannendes und hochaktuelles Arbeitsthema, das zur Promotion geeignet ist; 
  • ein vielseitiges, interessantes Aufgabenfeld mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung; 
  • ein teamorientiertes, internationales Arbeitsumfeld; 
  • ein angenehmes Betriebsklima; 
  • die Integration in das VDV-Netzwerk; 
  • eine der Position angemessene Vergütung in Anlehnung an Entgeltgruppe 13 TVöD sowie weitere Sozialleistungen.


Die Stelle ist zunächst bis zum 30.06.2020 befristet.


Haben wir Ihre Aufmerksamkeit geweckt? Dann senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe des möglichen Eintrittstermins bitte bis zum 27. Januar 2018 per E-Mail an den

Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e. V. (VDV)
Personalabteilung
Kamekestraße 37–39
50672 Köln
personal@c3ebc047d960443ab9072d42d9d2cad7vdv.de
www.vdv.de


VDV Landesgruppen

Landesgruppe Baden WürttembergLandesgruppe BayernBerlin - Landesgruppe OstBrandenburg - Landesgruppe OstBremen - Landesgruppe Niedersachsen/BremenHamburg - Landesgruppe NordLandesgruppe HessenMecklenburg-Vorpommern - Landesgruppe NordNiedersachsen - Landesgruppe Niedersachsen/BremenLandesgruppe Nordrhein-WestfalenRheinland-Pfalz - Landesgruppe SüdwestSaarland - Landesgruppe SüdwestSachsen - Landesgruppe Sachsen/ThüringenSachsen-Anhalt - Landesgruppe OstSchleswig-Holstein - Landesgruppe NordThüringen - Landesgruppe Sachsen/Thüringen
VDV-Hotline
Sprechen Sie uns an:
VDV-Social Media
Hier finden Sie uns in den sozialen Medien: