• Suche
  • Mitgliederbereich
  • Landesgruppen
  • Informationen auf Englisch
  • VDV VerbandsApp
  • Social Media Kanäle

InnoTrans 2022



20.09.2022 - 23.09.2022

Messe Berlin
Messedamm 22
14055  Berlin


Kontakt
Nanette Seemann
VDV-Veranstaltungsmanagement, CP/COMPARTNER
+49 (0)201 1095-192
seemann@7696baeb637a470a8c3d9a938f45cb71cp-compartner.de

Beschreibung

Willkommen auf der InnoTrans 2022: Erleben Sie das internationale Spitzentreffen der Mobilitätsbranche auf 200.000 m2. Entdecken Sie Innovationen, Weltpremieren, die einzigartige Gleisgeländeausstellung und das Bus-Display mit Demonstration Course. Bühne frei für die Mobilität der Zukunft!

Die fünf Themenbereiche der InnoTrans 2022:

– Railway Technology

– Tunnel Construction

– Railway Infrastructure

– Public Transport

– Interiors

Weitere Informationen für Ihren Fachbesuch finden Sie hier: Fachbesuchflyer

Sie finden uns in Halle 2.2, Stand 410.

Programm

10:00 - 11:30
Offizielle Eröffnungsveranstaltung

palais - Messe Berlin

11:00 - 11:30
VDV-Aktionsbühne: Women in Mobility | Der Female ICE
Referent/in

Kerstin Dämon

VDV eTicket Service GmbH & Co. KG | Women in Mobility

Nany Klueck

DB Netz AG | Women in Mobility
13:10 - 13:45
Empfang des Bundesministers Dr. Volker Wissing mit einer Delegation im Rahmen des offiziellen Eröffnungsrundganges der InnoTrans 2022 

VDV-Gemeinschaftsstand

14:00 - 14:30
VDV-Aktionsbühne: ETS | (((etiCORE

VDV-Aktionsbühne

14:30 - 15:00
VDV-Aktionsbühne: DiVA - Die digitale VDV-Akademie

VDV-Aktionsbühne

15:00 - 15:30
VDV-Aktionsbühne: Forum Verkehr und Logistik / DEVK

VDV-Aktionsbühne

17:30 - 18:00
VDV eTicket Service: Offizieller Abschied von Elke Fischer

VDV-Aktionsbühne

18:00 - 22:00
VDV-Standparty

Halle 2.2, Stand 410

10:00 - 11:00
VDV-Aktionsbühne: VDV-Arbeitgeberinitiative

VDV-Aktionsbühne

11:00 - 11:30
VDV-Aktionsbühne: ETS | MOTICS

VDV-Aktionsbühne

11:30 - 12:00
VDV-Aktionsbühne: VDV-Akademie | NetÖV - Wissen und Weiterbildung vernetzt aus einer Hand

VDV-Aktionsbühne

14:00 - 15:00
VDV-Aktionsbühne: VDEF | Drohnen und Anwendungsbereiche in der Eisenbahninfrastruktur

VDV-Aktionsbühne

15:00 - 16:00
VDV-Aktionsbühne: ETS | Smart Ticketing Alliance

VDV-Aktionsbühne

10:00 - 10:30
VDV-Aktionsbühne: Autonome Busse sicher & standardisiert in die Leitstellen integrieren: ÖV-LeitmotiF-KI

VDV-Aktionsbühne

10:30 - 11:00
VDV-Aktionsbühne: SAMIRA - die smarte Rückfahrkamera

VDV-Aktionsbühne

11:00 - 12:00
VDV-Aktionsbühne: Westfälische Lokomotiv-Fabrik Reuschling | Innovation im Bestand - Impulse auf der Praxis

VDV-Aktionsbühne

14:00 - 15:00
VDV-Aktionsbühne: GS1| BIM-Wissenssprint

VDV-Aktionsbühne

15:00 - 15:30
VDV-Aktionsbühne: Mobility inside | Vorstellung und aktueller Stand

VDV-Aktionsbühne

15:30 - 16:00
VDV-Aktionsbühne: Güterwagen 4.0 - Vernetzung und Bremsprobe

VDV-Aktionsbühne

09:00 - 18:00
InnoTrans 2022

Neuigkeiten

Hier finden Sie den VDV-Gemeinschaftsstand!

So kommen Sie zu uns:

Geländeplan

Anreise mit der S-Bahn – Haltestelle: Messe Süd.

Messeeingang Süd – Halle 2.2, Stand 410.

Wir freuen uns auf Sie!

Übersicht VDV-Gemeinschaftsstand

Hier finden Sie unsere Partner des VDV-Gemeinschaftsstands.

Besuchen Sie uns doch auf einen Kaffee im VDV-Café - auf der kleinen zentralen Bühne werden kurzweilige Branchennews präsentiert.

Für Fragen und Informationen rund um den VDV stehen wir an der VDV-Info jederzeit zur Verfügung.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

Einladung zur VDV-Standparty!

Wir laden Sie herzlich ein zur VDV-Standparty:

Dienstag, 20.09.2022 ab 18:00 Uhr

Halle 2.2. / Stand 410

Alle Informationen zur InnoTrans in der InnoTrans-App

In der kostenlosen InnoTrans App finden Sie Aussteller- und Produktinformationen, eine ausführliche Programmübersicht, Livestreams sowie interaktive Hallenpläne.

Erstellen Sie Favoritenlisten direkt in der App oder loggen Sie sich einfach mit Ihrem Profil von InnoTrans Plus ein und lassen sich Ihre Favoriten, Kontakte und Termine auch in der InnoTrans App anzeigen.

Hier geht's zur InnoTrans App (Andoid und iOS).

Impressionen

Die ersten Bilder unseres VDV-Gemeinschaftsstands sind online! Klicken Sie sich hier durch unsere Bildergalerie.

Ausstellende

DIN-Normenausschuss Fahrweg und Schienenfahrzeuge (FSF)

Stand 12

Der DIN-Normenausschuss Fahrweg und Schienenfahrzeuge (FSF), Trägerverein: Verein für die Normung und Weiterentwicklung des Bahnwesens (NWB e.V.), organisiert die nationale, europäische und internationale Normung für Schienenfahrzeuge, Schienenverkehrsnetze und Bahnbetrieb (Systeme der Vollbahnen und der Städtischen Schienenbahnen), ausgenommen der Elektrik und Elektrotechnik. Der DIN-FSF bietet unter dem Motto „Mit Normung Zukunft gestalten“ dem internationalen Fachpublikum die Möglichkeit des persönlichen Erfahrungsaustausches zur nationalen, europäischen und internationalen Normung des Bahnbereichs sowie der nationalen und europäischen Normung von Seilbahnen und von Hyperloop-Systemen an. Das Team des DIN-FSF freut sich, Sie auf der InnoTrans 2022 in Berlin in Halle 2.2., Stand 410, begrüßen zu dürfen.

DVV Media Group

Stand 14

Für alle, die auf verlässliche und kompetente Informationen in den Märkten von Schienenverkehr und öffentlichem Verkehr angewiesen sind, bietet die DVV Media Group GmbH mit Sitz in Hamburg ein breites Portfolio an Publikationen für die ÖPNV-Branche, die im deutschsprachigen Raum marktführend sind. Für Fachkräfte und Experten ebenso wie für Unternehmer und Führungskräfte bieten wir fundierte Fachbeiträge aus allen Segmenten des öffentlichen Verkehrs sowie aktuelle Nachrichten und Hintergründe. Darüber hinaus bietet die DVV Media Group GmbH mit Eurailpress umfassende Fachmedien rund um Schienenverkehr, Bahnwirtschaft und -technik. Das Portfolio umfasst Zeitschriften und E-Paper, Newsletter und Online-Archive, Websites sowie Konferenzen und Tagungen. Unser Anspruch ist es, beste journalistische Medienqualität und anerkannte Werbeträger für unsere anspruchsvollen Leser und Partner in Wirtschaft und Industrie bereitzustellen: Regional, national und global.

Fachhochschule Aachen

Stand 8

Die FH Aachen ist einer forschungsstärksten Hochschulen für angewandte Wissenschaften und arbeitet mit der Fachgruppe Schienenfahrzeuge an Automatisierung und Digitalisierung, vornehmlich im Schienengüterverkehr. Auf der Innotrans stellen wir unsere Ansätze zur automatischen Zugbildung und Bremsprobe im Güterzug sowie unser Rangierassistenzsystem SAMIRA vor - wir freuen uns auf Sie!

Forum für Verkehr und Logistik

Stand 6

Das Forum für Verkehr und Logistik e.V. wurde am 24. Juni 2008 von den DEVK Versicherungen und dem Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) gegründet. Damit wurde eine Plattform für die Information, Meinungsbildung und Interessenvertretung von Unternehmen im Verkehrsmarkt geschaffen. Der Verein dient damit gleichzeitig auch der Netzwerkbildung zwischen diesen Unternehmen. Der Schwerpunkt der Vereinsaktivitäten liegt zurzeit auf der Förderung der Elektromobilität von Bussen im öffentlichen Personennahverkehr sowie Zukunftsszenarien autonomer Fahrzeuge im öffentlichen Verkehr.

GS1 Germany GmbH

Stand 7

GS1 Germany wurde 1974 als Centrale für Coorganisation GmbH (CCG) gegründet und ist Teil des weltweiten GS1 Netzwerks. In mehr als 110 Ländern arbeiten GS1 Organisationen an der Entwicklung weltweit gültiger Standards, um unternehmensübergreifende Waren- und Datenflüsse effizienter, transparenter und sicherer zu machen. Seit den frühen 2000er Jahren hat sich das Unternehmen von einer reinen Standardisierungsorganisation zu einem marktorientierten Dienstleistungsunternehmen entwickelt. Seit Januar 2021 hat GS1 alle Aktivitäten im Bahnsektor im Center of Excellence Rail (CoE Rail) gebündelt. Diese Initiative trifft sich regelmäßig mit Herstellern, Betreibern und Dienstleistern, um Wertschöpfungsnetzwerke des Bahnsektors zu verbessern. Dabei hat die Branche sich darauf geeinigt, die GS1 Standards für das Lebenszyklusmanagement von Objekten, die Verfolgung von Waggons und Lokomotiven sowie das Instandhaltungsmanagement von Infrastrukturkomponenten zu verwenden. Weitere Informationen über GS1 Standards und deren Anwendung im Bahnsektor sowie den Aktivitäten des CoE Rail erhalten Sie auf unserer Homepage GS1 Standards im Bahnsektor, oder gerne auch im direkten Gespräch auf der InnoTrans (Halle 2.2./Stand 410). Wir freuen uns auf Sie!

Kompetenz für Schienengebundene Verkehre

Stand 11

Kompetenz für Schienengebundene Verkehre

TEX RAIL TRAINING | MEV Eisenbahn-Verkehrsgesellschaft mbH

Stand 10

TEX RAIL TRAINING | MEV Eisenbahn-Verkehrsgesellschaft mbH

Mobility inside

Stand 2

Nur eine App für alle Reisen mit Bus, Bahn und Sharing-Angeboten – und das deutschlandweit. Das ist das Ziel der branchenweiten Vernetzungsinitiative Mobility inside. Eine digitale Plattform verknüpft Fahrplaninformationen, Tarife und die Abrechnung. Für Fahrgäste bedeutet das "Informieren, Buchen und Bezahlen" aus einer Hand. Rund 200 Akteure, private sowie öffentliche Verkehrsunternehmen, haben im Vorfeld ihr Interesse an einer Partizipation bekundet. Im Herbst 2019 wurde Mobility inside als Gesellschaft gegründet. Im April 2022 wurde dann nach intensiver Vorbereitung die erste App-Version in den Stores veröffentlicht. Diese wird schrittweise um zusätzliche Funktionen, Tarife und Partner erweitert und kontinuierlich optimiert. Zukünftig können Partner die Plattform per Schnittstelle auch in ihre hauseigene App integrieren. Fahrgäste können dann mit der „App von daheim“ deutschlandweit, multimodal reisen. Innerhalb des Projekts verantworten die Stadtwerke München insbesondere das Routing. Der RMV stellt das Hintergrundsystem für die Ausgabe von Fahrkarten und deren Abrechnung zur Verfügung, und die DB-Tochter Mobimeo bringt ihr Know-how zur Gestaltung des Frontends der Apps sowie der Schnittstellentechnik ein.

RCR RWTH Aachen | Institut für Schienenfahrzeuge und Transportsysteme

Stand 9

Das Research Center Railways (RCR) wurde im Jahr 2017 vom Verkehrswissenschaftlichen Institut (VIA), dem Institut für Schienenfahrzeuge und Transportsysteme (IFS) und dem Institut für Stromrichtertechnik und Elektrische Antriebe (ISEA) der RWTH Aachen University gegründet. Damit vereint das RCR alle drei Fachdisziplinen des Schienenverkehrs - die Schienenfahrzeugtechnik, Bahninfrastruktur und -betrieb sowie die Antriebstechnik und Energieversorgung. Ziel der interdisziplinären Kooperationsplattform ist es, die zukünftige Forschung in den Gebieten der Bahntechnik, dem Fahrzeugleichtbau, dem assistierten, automatisierten und autonomen Fahren (3A), der digitalen Vernetzung, der kapazitätsoptimierten Eisenbahnbetriebsführung sowie der Weiterentwicklung von Bahnantrieben und Speichersystemen zu erforschen und zu realisieren. Im Jahr 2020 wurden mit dem Institut für Stadtbauwesen und Stadtverkehr (ISB) und dem Institut für Regelungstechnik (IRT) zwei weitere assoziierte Mitglieder im RCR aufgenommen. Somit erweitert sich das Portfolio des virtuellen Instituts u. a. um die Forschungsschwerpunkte urbane Mobilität, Elektromobilität, Assistenzsysteme und Sensorik sowie vernetzte Informations- und Kommunikations-technik. Durch die Einführung der englischsprachigen Vertiefungsrichtung „Railway System Engineer (RSE)“ im Masterstudiengang Verkehrsingenieurwesen und Mobilität und dem zweijährlichen Internationalen Railway Symposium Aachen (IRSA) wurden die Weichen für eine nachhaltige Erforschung und Weiter-entwicklung der Schienenverkehrstechnik gestellt. Auf unserem Stand werden wir über aktuelle Forschungsprojekte und weitere Schwerpunkte unserer Arbeit berichten. Zum Messeauftritt gehören auch zwei Modelle, die sinnbildlich für aktuelle Projekte stehen. Der Stand wird mit sachkundigem wissenschaftlichen Personal besetzt sein, welches für Auskünfte und Fachgespräche zur Verfügung steht.

Stadtwerke Tübingen

Stand 5

Die Stadtwerke Tübingen (swt) sind ein kommunales Energie- und Versorgungsunternehmen mit bundesweitem Vertrieb von Strom und Erdgas. Bis heute sind die swt mit ihren 560 Beschäftigten zu 100 Prozent in kommunaler Hand. Als Versorgungsexperte sorgen die swt für wesentliche Infrastrukturleistungen. Jährlicher Gesamtumsatz: über 200 Millionen Euro. Seit 2014 versorgen die swt als Marktführer private Eisenbahnverkehrsunternehmen mit Bahnstrom. Derzeit bauen sie ihr Engagement im Bahnsektor weiter aus. Als nächsten Schritt mit der weltweit ersten Schnellladestation für Batteriezüge und weiteren Dienstleistungen für die Bahninfrastruktur. Das Produkt VOLTAP: Weltweit erste Schnellladestation für Batteriezüge (BEMU) Nach drei Jahren gemeinsamer Entwicklung mit dem Partner Furrer&Frey AG wurde die weltweit erste Schnellladestation für BEMUs Ende 2021 erfolgreich an der Schiene getestet. VOLTAP ermöglicht das einfache Laden von BEMUs über den Pantograph. Kostengünstig und schnell umsetzbar durch 50Hz-Technik mit kompakten Abmessungen. Leistungsstark für die Schnellladung mit bis zu 2x1,2 MVA. Flexibel in der Anwendung durch Skalierbarkeit, auch zum Laden mehrerer Züge in der Abstellung oder Werkstatt.

Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV)

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) ist ein aktiver Branchenverband des öffentlichen Verkehrs – im Dialog mit Politik und Wirtschaft. Im VDV sind über 630 Unternehmen des öffentlichen Personenverkehrs (ÖPV) und des Schienengüterverkehrs (SGV) organisiert. Gemeinsam mit allen Mitgliedsunternehmen treiben wir die Weiterentwicklung des ÖPV und SGV hinsichtlich Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit und Kundenorientierung voran. Dies gelingt nur mit durchdachten Finanzierungsmöglichkeiten, passenden gesetzlichen Rahmenbedingungen und entsprechend ausgebildetem Fachpersonal. Dafür engagieren wir uns und geben dem öffentlichen Verkehr eine starke Stimme!

VDV-Akademie

Stand 3

Die VDV-Akademie ist die Bildungstochter des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV). Sie ist 2001 gegründet worden. Ihr Ziel ist es, die Qualität der beruflichen Fort- und Weiterbildung im Öffentlichen Personenverkehr und im Schienengüterverkehr zu sichern. Entsprechend bietet die VDV-Akademie verschiedene Lehrgänge, Qualifizierungen und digitale Lernprodukte an. Sie veranstaltet überdies Tagungen, Konferenzen und Kongresse. In verschiedenen geförderten Projekten werden innovative Bildungsideen für die Branche entwickelt.

Verband Deutscher Eisenbahnfachschulen (VDEF)

Stand 1

Mehr als 100 Jahre Aus-, Fort- und Weiterbildung im Verkehrsmarkt Seit 1920 unterstützen wir - als einer der führenden Bildungsträger im Verkehrsmarkt -Eisenbahner:innen bei ihrer Karriereplanung und Unternehmen des Verkehrsgewerbes, des Handwerks und der Industrie bei der Aus-, Fort- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter:innen. Bundesweite Präsenz und ein breit angelegtes Portfolio befähigt uns, schnell, kundenorientiert und flexibel „maßgeschneiderte“ und bedarfsorientierte Seminare - auch mit digitalen Lernmodulen – anbieten zu können. 15 Standorte mit 20 interaktiven Fahrsimulatoren für die Aus- und Fortbildung sowie die Überwachung von Triebfahrzeugführer:innen stehen zur Verfügung. Die Aus- und Fortbildung sowie die Abnahme von Prüfungen von Mitarbeiter:innen auf Stellwerken unterstützen wir durch Stellwerk-Simulatoren. Die Aus- und Fortbildung von Bauüberwacher:innen und Sicherungspersonalen sowie die Vorbereitung auf Meisterprüfungen der IHK sind ein weiterer Bestandteil unseres Angebotes. Wir bieten moderne Unterrichtsformen mit Unterstützung digitaler Medien und hybride Unterrichtsmethoden in Vereinbarkeit mit methodisch-didaktischen Prinzipien. www.vdef.de und www.innoflex.de

VDV eTicket Service

Stand 4

Der VDV eTicket Service ist Partner und Dienstleister für die Verkehrsunternehmen und –verbünde und betreibt in deren Auftrag (((eTicket Deutschland. Er ist verantwortlich für die VDV-Kernapplikation, die als deutscher Standard für das elektronische Fahrgeldmanagement eingeführt ist. Neben dem Betrieb der zentralen Hintergrundsysteme und dem Sicherheitsmanagement bietet der VDV eTicket Service Fachseminare und Beratungen zu allen Themen rund um (((eTicket Deutschland an. Als Regiegesellschaft vertritt er die Interessen des deutschen ÖPV im Rahmen der internationalen Standardisierung. Gemeinsam mit Teilnehmern und Partnern wird die VDV-Kernapplikation stets weiterentwickelt, um neue Technologien einzubinden und die Vernetzung der Mobilität zu fördern.

Westfälische Lokomotiv-Fabrik Reuschling

Stand 8

Die Westfälische Lokomotiv-Fabrik Reuschling GmbH & Co. KG agiert als herstellerneutraler Anbieter von leichter und schwerer Instandhaltung sowie begleitender Dienstleistungen im Bereich des Schienenfahrzeugs. Im Folgenden erhalten Sie eine Übersicht über unser Leistungsportfolio: Instandhaltung von Schienenfahrzeugen (Werkstatt), Modernisierung/Retrofit (Plattformkonzept), Komponentenaufarbeitung, Ersatzteilversorgung, Engineering und Zulassung, Sachverständige, Zugsicherung/Zugfunk, Softwareentwicklung (zentrale PLC, SaaS), Condition Monitoring (JIM), Innovation/Entwicklung (alternativer Antriebsstrang, Digitalisierung, teilautonomes Fahren), ECM-Dienstleistungen und Mietlokomotiven. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Ausstellungsfläche und auf unserer Internetseite.

Zusi Bahnsimulatoren

Stand 13

Zusi 3 Professional bietet EVUs, Ausbildungsbetrieben, Hochschulen etc. umfangreiche Möglichkeiten, Triebfahrzeugführer in zahlreichen Belangen des deutschen und österreichischen Betriebsdiensts zu schulen, sowohl zu Aus- und Weiterbildungs- als auch zu Überwachungszwecken. Bei der Simulatorentwicklung wurde insbesondere Wert darauf gelegt, durch ein flexibles Soft- und Hardwarekonzept in finanzieller und technischer Hinsicht kundengerechte Lösungen umsetzen zu können. Unsere Bahnsimulatoren ermöglichen zudem, Bahnbetrieb und -technik im Gesamtzusammenhang in einer Echtzeit-3D-Systemsimulation darstellen zu können. Durch umfangreiche Schnittstellen eignet sich die Software insbesondere auch als Testumgebung und interaktiver Demonstrator für externe Geräte und Anwendungen, die Fahrzeug- und Fahrdynamikdaten mit dem Simulator austauschen. Auf unserem Messestand stellen wir einen kompletten stationären Fahrsimulator sowie eine mobile, kleinere Version aus. Beide Simulatoren sind betriebsbereit und können gerne für eine Probefahrt genutzt werden.

Weitere Informationen