10 Forderungen an die EU-Verkehrspolitik
Neue EU-Parlamentarierer erhalten VDV-Positionspapier mehr
So will ich morgen mobil sein
VDV ist Partner beim Schülerwettbewerb zur Infrastruktur 2030 mehr
Bus-Demo in Berlin
VDV übergibt Resolution an Parlamentarier Film ansehen
VDV-Magazin
InnoTrans: Ein Ausblick auf die Messe mehr
Neuer VDV-Politikbrief
EEG-Reform, Freihandelsabkommen, Infrastruktur, Reg.-Mittel mehr...

Aktuelles

Schienenlärm ehrgeizig mindern, Schienengüterverkehr nicht die Grundlage entziehen

Um die möglichen Folgen von Nachtfahrverboten und Geschwindigkeitsreduzierungen im Schienengüterverkehr besser einschätzen zu können, haben der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV), die Verband der Güterwagenhalter in Deutschland (VPI) und der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) eine wissenschaftliche Studie in Auftrag gegeben. Solche ordnungspolitischen Maßnahmen hätten fatale Folgen für den gesamten Schienengüterverkehr in Deutschland.

Regionalisierungsmittel: Gute Entscheidung der Länder, nun ist der Bund in der Pflicht

Die Verkehrsminister der Länder haben erneut ein eindeutiges Signal in Richtung Bundesregierung gesendet: Die jährlich rund sieben Milliarden Euro Regionalisierungsmittel reichen seit Jahren nicht mehr aus, um die tatsächlichen Kosten zu decken. Nötig sind laut einem Ländergutachten jährlich 8,5 Milliarden Euro und eine Dynamisierung der Mittel von 2,8 %. Der VDV unterstützt diese Forderung ausdrücklich. Auch die Tatsache, dass die Länderverkehrsminister sich bei der Frage der Mittelverteilung einstimmig auf einen Kompromiss geeinigt haben, bewertet der Verband positiv.

InnoTrans 2014: Blaues Buch für Bundesverkehrsminister und EU-Verkehrskommissar

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt und EU-Verkehrskommissar Siim Kallas haben im Rahmen der Eröffnung der InnoTrans 2014 den Messestand des VDV besucht. Bei dieser Gelegenheit überreichten VDV-Präsident Jürgen Fenske, Vizepräsident Herbert König, Hauptgeschäftsführer Oliver Wolff und der der Vorsitzende des Industrieforums Dr. Dieter Klumpp den beiden führenden Verkehrspolitikern die neue Ausgabe des "Blauen Buches" zum Thema Stadtbahnsysteme.

VDV und EVG für schlankes Eisenbahnregulierungsgesetz

Der VDV und die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) haben ein gemeinsames Eckpunktepapier für ein deutsches Eisenbahnregulierungsgesetz verabschiedet. Unternehmensverband und Gewerkschaft empfehlen der Bundesregierung, die Regelungen aus dem Recast des ersten EU-Eisenbahnpakets 1:1 in deutsches Recht umzusetzen. „Die Eisenbahnregulierung nach Vorbild des Recasts bietet auch für den deutschen Markt einen vernünftigen und umsetzbaren Rechtsrahmen“, so VDV und EVG.

Positionen

VDV-Positionspapier zum vierten EU-Eisenbahnpaket

Der VDV fordert in seinem Positionspapier die europäischen Entscheidungsträger auf, der technischen Säule bei den weiteren Verhandlungen Vorrang einzuräumen, da dieses vom Sektor dringend erwartet wird. Eine Änderung der EU-Verordnung 1370 noch vor Ablauf ihrer Übergangsfrist ist verfrüht und sollte derzeit aus Gründen der Rechtssicherheit gar nicht erfolgen. Mit Blick auf die Anforderungen an Eisenbahn- und Infrastrukturunternehmen in der modifizierten Richtlinie 2012/34 sollte ausreichend Zeit für Überlegungen und Kompromissfindung genommen werden.

VDV und EVG für schlankes Eisenbahnregulierungsgesetz

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) und die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) haben ein gemeinsames Eckpunktepapier für ein deutsches Eisenbahnregulierungsgesetz verabschiedet. Unternehmensverband und Gewerkschaft empfehlen der Bundesregierung, die Regelungen aus dem Recast des ersten EU-Eisenbahnpakets 1:1 in deutsches Recht umzusetzen.

Gemeinsames Positionspapier von VDV und BAG-SPNV zu Fahrzeugfragen

In einem gemeinsamen Papier setzen sich der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) und die Bundesarbeitsgemeinschaft Schienenpersonennahverkehr (BAG-SPNV) unter anderem für einen flächendeckenden Gebrauchtfahrzeugmarkt im SPNV ein.

Investitionsbedarf für Infrastrukturen der Nichtbundeseigenen Eisenbahnen

Der VDV veröffentlicht im Februar 2014 zum dritten Mal seine Maßnahmenliste zum Investitionsbedarf für Infrastrukturen der Nichtbundeseigenen Eisenbahnen aus Sicht der Nutzer.

Termine

05

05.11.2014 bis 07.11.2014

UITP International Bus Conference
“GROW WITH BUS PUBLIC TRANSPORT”
5-7 November 2014, Rio de Janeiro, Brazil
17

17.11.2014 bis 18.11.2014

7. VDV-Marketing-Kongress 2014 in Hamburg
20

20.11.2014 bis 21.11.2014

10. Schienengipfel zur Zukunft des europäischen Schienenverkehrs
20

20.01.2015 bis 21.01.2015

8. BME/ VDV-Forum Schienengüterverkehr in Bonn

Europa

Anhörung Šefčovičs vor dem EU-Parlament

Am Abend des 30. Oktober stellte sich der designierte EU-Kommissar für Verkehr und Raumfahrt, Herr Maroš Šefčovič, drei Stunden lang den Fragen der EU-Abgeordneten aus den Ausschüssen für Verkehr (TRAN) und Industrie (ITRE). In derartigen Anhörungen prüft das Europaparlament diese Woche sämtliche Kandidaten der designierten EU-Kommission bezüglich ihrer persönlichen und fachlichen Eignung. Dem Parlament obliegt es, am Ende der gesamten Kommission zuzustimmen oder sie abzulehnen.

10 Forderungen an die europäische Verkehrspolitik

Der VDV hat sein neues Positionspapier "Zehn Forderungen an die europäische Verkehrspolitik" veröffentlicht. Damit richtet sich der Verband vor allem an die zahlreichen neuen EU-Parlamentarier. Das Papier enthält eine kurze Beschreibung des deutschen Nahverkehrs- und Schienenmarktes und informiert über die notwenigen Entscheidungen europäischer Verkehrspolitik für die Branche.

Maroš Šefčovič als neuer Verkehrskommissar nominiert

Der EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat heute sein neues Team und die neue Struktur der zukünftigen EU-Kommission vorgestellt:

Michael Cramer wird Vorsitzender des Verkehrsausschusses im EU-Parlament

Der Grüne Berliner Europaabgeordnete Michael Cramer (65) wurde am 7. Juli per Akklamation zum neuen Vorsitzenden des Verkehrsausschusses im Europaparlament gewählt.
Quelle: Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG

Personenverkehr

Busse & Bahnen

Der VDV ist der Branchen-verband für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV)
in Deutschland.

Quelle: Stadtwerke Bonn/ Foto: Meike Böschemeyer

Technik

Normung & Forschung
Der VDV entwickelt einheitliche technische Grundsätze und begleitet die Forschung innovativer technischer Lösungen für die Branche.
Quelle: VTG AG/Foto: Frank Reinhold

Schienengüterverkehr

Infrastruktur & Transport
Der VDV setzt sich für die Entwicklung des Schienengüterverkehrs (SGV) und der Eisenbahninfrastruktur in Deutschland und Europa ein.
VDV-Hotline
Sprechen Sie uns an:
Links