• Suche
  • Mitgliederbereich
  • Landesgruppen
  • Informationen auf Englisch
  • VDV VerbandsApp
  • Social Media Kanäle

VDV453 und VDV454: Highlights Version 3.0

Herausragende Merkmale der neuen Version

— Mehrsprachigkeit wurde verbessert, ein Plus (z. B. Schweiz, Südtirol,…).
— Ein Dispositionsdienst wurde in der VDV454-Dispo eingefügt.
Diese Erweiterung beschreibt, wie Fahrten, welche von einer Fahrwegdisposition betroffen sind, Tage im Voraus übermittelt werden könnten.
— Kompatibilität zwischen DFI und AUS-Dienst wurde erreicht, um die Information für den Fahrgast identisch zu halten und aus dem einen Dienst den anderen abbilden zu können. Dadurch ist zumindest teilweise keine Abwärtskompatibilität vorhanden. In Zukunft kann aber ggfs. auf den DFI Dienst verzichtet werden, wenn der AUS-Dienst genutzt wird.
— Unterscheidung in Ist- und Prognosedaten wurde eingeführt.
— Besetztgrad in AUS wurde eingefügt als Ergänzung zur Formation.
— Formationen mit Besetztgrad wurden eingefügt im DFI-Dienst.
— Die Werte aus VDV457 (AFZS) wurden übernommen.
— Berücksichtigung der Anforderungen der VDV 433 zu den deutschlandweit einheitlichen Linien und Haltestellen ID‘s
— Eine neue Haltestellenmodellierung mit zusätzlichen ID's für Steig und Sektor bietet detailliertere Information. Mit der neuen Struktur der HaltID ist es möglich, unterschiedliche Aggregationsniveaus zu übertragen.
— Hinweistexte für nicht mehr befahrene Haltestellen möglich (VDV454)
— Eine Weitergabe von Meldungen für Folgetage mit REF-AUS wurde ermöglicht.
— In der Version 3.0 der VDV-Schrift 453 wurden die Löschen-Meldungen geändert. Sie sind jetzt robuster und klarer strukturiert.
— Die Dienste ANS und DFI können nun für ortsbezogene Informationen (Anschlussknoten und Anzeigen mit haltestellenbezogener Fahrplaninformationen) genutzt werden.


Winfried Bruns

Ihr Ansprechpartner

0221 57979-120

weitere Informationen