InnoTrans 2016
Der Treffpunkt der Branche mehr...
VDV-Marketing-Kongress 2016
8./9. November in Berlin mehr...
VDV-Magazin September 2016
InnoTrans: Blick in die Bahn-Zukunft mehr
VDV-Jubiläumsbroschüre
vierteljahrhundert mehr...
Neue VDV-Broschüre
Fair Play für den Schienengüterverkehr mehr...

Aktuelles

1.000 Stellen für Flüchtlinge: Die Hälfte ist (fast) geschafft

Im Juni hatten der VDV und seine Mitgliedsunternehmen beschlossen, bis Jahresende 1.000 Stellen für Flüchtlinge zu schaffen, um damit einen wichtigen Beitrag zur möglichst schnellen Integration dieser Menschen in Deutschland zu leisten. Rund vier Monate später fällt die erste Zwischenbilanz sehr positiv aus: Insgesamt 460 Ausbildungs- und Praktikumsplätze, Hospitationen und auch Festanstellungen haben die Verkehrsunternehmen bis dato eingerichtet, die Hälfte der angepeilten 1.000 Stellen ist damit fast geschafft.

4. Deutschland-Tag des Nahverkehrs: Der Bus bewegt besser - und nachhaltiger

Mit dem 4. Deutschland-Tag des Nahverkehrs haben der VDV und die Infrastrukturinitiative „Damit Deutschland vorne bleibt“ gemeinsam mit rund 40 Verkehrsunternehmen heute Bund und Länder dazu aufgerufen, sich gerade auch vor dem Hintergrund der Klimadebatte stärker für den Öffentlichen Verkehr zu engagieren. Dabei stand der Bus im Mittelpunkt des diesjährigen Aktionstages – als tragende Säule der Mobilität und darüber hinaus als unverzichtbares Instrument für den Klimaschutz.

Eisenbahn unangefochten Klima-Primus im Verkehr

Im Vorfeld der Eisenbahnfachmesse InnoTrans präsentieren die drei großen Verbände der Bahnbranche einen Umweltvergleich zwischen Schiene, Straße, Wasserstraße und Luftverkehr: Danach liegen die Eisenbahnen sowohl im Güter- als auch im Personenverkehr in den Kategorien Klimaschutz, Energieverbrauch und Luftreinhaltung unangefochten weit vor allen anderen Verkehrsträgern.

Verbände setzen sich für weitere Standardisierung der Fahrzeuge im Schienenpersonennahverkehr ein

Der VDV und die Bundesarbeitsgemeinschaft Schienenpersonennahverkehr (BAG SPNV) haben in einem gemeinsamen Papier Leitlinien für weitere Standardisierungen bei SPNV-Fahrzeugen definiert. Das Papier mit dem Titel „Fahrzeug 2020 +“ enthält konkrete, fahrzeugbezogene Verbesserungsvorschläge.

Positionen

Fahrzeug 2020+

Bahnen und Aufgabenträger in Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) und Bundesarbeitsgemeinschaft
der Aufgabenträger des SPNV (BAG-SPNV) haben sich das Ziel gesetzt, unter der Überschrift
„Fahrzeug 2020+“ ein gemeinsames pragmatisches Leitbild für das SPNV-Fahrzeug der Zukunft herauszuarbeiten.

Zukunftsfähige ÖPNV-Finanzierung

Der Ausschuss für Wirtschaft arbeitet in dem Positionspapier „Zukunftsfähige
ÖPNV-Finanzierung“ die Kernprobleme der derzeitigen ÖPNV-Finanzierung heraus
und stellt Lösungsansätze vor, die insbesondere auf Landesebene geregelt werden
sollten.

Bundesverkehrswegeplan 2030

Stellungnahme des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen
(VDV) zum Entwurf des Bundesverkehrswegeplans 2030. Der VDV hat den nun vorliegenden Entwurf des BVWP 2030 eingehend analysiert und bewertet.

Elektromobilität im ÖPNV weiter fördern

Die Beschlüsse der UN-Klimakonferenz in Paris vom 12. Dezember 2015 sind ein weiteres Signal für den weiteren Ausbau der Elektromobilität im öffentlichen Verkehr auf Basis regenerativer Energien.

Termine

08

08.11.2016 bis 09.11.2016

8. VDV-Marketing-Kongress 2016
Digitalisierung und Neue Medien: Wie sich Marktbearbeitung und Entscheidungsfindung im ÖPNV verändern werden
24

24.01.2017 bis 25.01.2017

10. BME/VDV-Forum Schienengüterverkehr
22

22.03.2017 bis 23.03.2017

HEUREKA '17
20

20.06.2017 bis 21.06.2017

14. Marktplatzveranstaltung DSLV/VDV

Europa

EU-Verkehrsausschuss beschließt politische Säule des Vierten Eisenbahnpakets

Am 12. Juli stimmten die Mitglieder des europäischen Verkehrsausschusses über die politische Säule des Vierten Eisenbahnpakets ab. Die Texte, welche der Abstimmung zu Grunde lagen, waren das Ergebnis aus monatelangen Trilog-Verhandlungen zwischen dem Parlament, der Kommission und dem Rat der EU. Der Rat hatte zuvor bereits Zustimmung für die Kompromisstexte signalisiert.

Wolff spricht in Brüssel über die Zukunft der Mobilität

Auf einer Abendveranstaltung der Wiener Stadtwerke zum Thema „Who is going to run public transport in the future?“ am 21. Juni 2016 diskutierte der Hauptgeschäftsführer des VDV, Oliver Wolff, mit Vertretern des Europäischen Parlaments, der EU-Kommission und Unternehmen, welche Rolle die ÖPNV-Unternehmen zukünftig im Mobilitätsmix spielen werden.

Deutsch-französischer Eisenbahntag in Paris

Aus Anlass der Mobilitätsmesse „Transports Publics 2016“ in den Pariser Messehallen an der Porte de Versailles haben der französische Eisenbahnverband UTP und der VDV mit Unterstützung durch die UITP am 16. Juni 2016 einen deutsch-französischen Eisenbahntag organisiert.

Europaparlamentarierin Sabine Verheyen zu Besuch bei VDV-Mitgliedsunternehmen

Am 18. Mai 2016 besuchte die Abgeordnete des Europaparlaments Sabine Verheyen zusammen mit VDV-Vertreter*innen die Aachener Straßenbahn und Energieversorgungs-Aktiengesellschaft (ASEAG). Anlässlich der aktuellen Untersuchung eines EU-Gesetzesvorschlages in diesem Bereich, informierte sie sich zur „Barrierefreiheit in der Praxis eines ÖPNV-Unternehmens“.
Quelle: Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG

Personenverkehr

Busse & Bahnen

Im VDV sind rund 450 deutsche  Nahverkehrsunternehmen und Verbünde organsiert. Die VDV-Mitglieder fahren über 90 % des  ÖPNV-Angebots in Deutschland.

Quelle: Stadtwerke Bonn/ Foto: Meike Böschemeyer

Technik

Normung & Forschung

Der VDV entwickelt einheitliche technische Grundsätze und begleitet die Forschung innovativer technischer Lösungen für die Branche.

Quelle: VTG AG/Foto: Frank Reinhold

Schienengüterverkehr

Infrastruktur & Transport

Der VDV setzt sich für die Entwicklung des Schienengüterverkehrs (SGV) und der Eisenbahninfrastruktur in Deutschland und Europa ein.

VDV-Hotline
Sprechen Sie uns an:
Links