VDV-Jubiläumsbroschüre
vierteljahrhundert mehr...
VDV-Magazin Dezember 2015
Auf dem Weg in die grüne Zukunft mehr
Neuer VDV-Politikbrief
EU-Investitionsprogramm, Busförderung, Schienengüterverkehr mehr...
Mobilität 4.0
von der Dampfmaschine bis zur Vernetzung mehr
Busse und Bahnen für eine nachhaltige Mobilität
VDV-Nachhaltigkeitsbroschüre mehr

Aktuelles

VDV-Präsident wirbt bei Bundesumweltministerin für weitere Förderung der E-Mobilität

VDV-Präsident Jürgen Fenske und weitere Vertreter des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) haben heute bei Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks für eine Fortsetzung der Förderung von Elektrobussen im ÖPNV geworben. Anlässlich der Präsentation der ersten Elektrobusse in Köln, bei der die Bundesministerin anwesend war, fand bei den Kölner Verkehrs-Betrieben (KVB) ein Erfahrungsaustausch über Elektrobusprojekte in Deutschland statt.

E-Busse im ÖPNV weiter fördern

Die ehrgeizigen Klimaziele von Paris sind nur mit einer Verkehrswende zugunsten des öffentlichen Verkehrs zu erreichen. In den letzten Jahren haben die Unternehmen erheblich in umweltfreundliche Antriebstechnologien investiert. Der EURO VI – Dieselmotor beim Bus hat einen hohen Umweltstandards erreicht. Daher begrüßt der VDV, dass z. B. das Land Niedersachsen wieder in die Fahrzeugförderung eingestiegen ist. Darüber hinaus erproben die Unternehmen in inzwischen 20 Städten den Einsatz von E-Bussen...

Bilanz 2015: erstmals über 10 Milliarden Fahrgäste im ÖPNV

Im Jahr 2015 sind erstmals über zehn Milliarden Fahrgäste mit Bussen und Bahnen des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) gefahren. Exakt 10,004 Milliarden Kunden sorgten für einen erneuten Fahrgastrekord bei den Mitgliedsunternehmen des VDV. Dieses Ergebnis entspricht einer Steigerung von 0,5 % im Vergleich zum Vorjahr. Die Fahrgastzahlen steigen damit seit 1997 zum 18. Mal hintereinander.

Schienengüterverkehr will produktiver werden

Die im VDV organisierten Güterbahnen ergreifen die Initiative: Zur Steigerung der Produktivität des Schienengüterverkehrs in Deutschland haben der Verband und seine Mitglieder 33 Maßnahmen definiert und daraus acht Projekte zur Umsetzung gebildet. In den folgenden Wochen werden diese nun weiter ausgearbeitet, um im April erste Zwischenergebnisse zu präsentieren.

Positionen

Zukunftsszenarien autonomer Fahrzeuge - Chancen und Risiken für Verkehrsunternehmen

Die Entwicklung und der Einsatz von vollautonom fahrenden fahrerlosen Fahrzeugen (“Autonomous Vehicle”) wird einen disruptiven Effekt auf den Verkehrsmarkt haben, der die heutigen Nutzungsmuster, Besitz- und Geschäftsmodelle grundlegend durcheinander wirbelt.

Finanzierungsinstrumente im Bestellermarkt

Gemeinsame Loseblattsammlung der Arbeitsgruppe Fahrzeugfragen von VDV und BAG SPNV mit Beschreibungen, Effekten und Bewertungen zu Finanzierungsinstrumenten im SPNV-Bestellermarkt.

Memorandum zur Verkehrs(infrastruktur)finanzierung in Städten, Gemeinden und Regionen

Der Wissenschaftliche Beirat beim Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) beobachtet mit größter Sorge den zunehmenden Nachholbedarf bei der Erneuerung der deutschen Verkehrsnetze. In einem aktuell veröffentlichten Memorandum zur Verkehrs(infrastruktur)finanzierung sehen die Wissenschaftler vor allem die Verkehrsangebote in den Städten, Gemeinden und Regionen zunehmend in ihrer Funktionsfähigkeit gefährdet.

Der Schienengüterverkehr muss wettbewerbsfähig bleiben

Positionspapier zu den Auswirkungen politischer Rahmensetzung auf die Produktionskosten der Güterbahnen

Termine

17

17.02.2016 bis 18.02.2016

7. Fachtagung „Elektrische Energieanlagen von Gleichstrom-Nahverkehrsbahnen“
01

01.03.2016 bis 03.03.2016

IT-TRANS 2016: IT-Lösungen für den öffentlichen Personenverkehr |
Internationale Konferenz und Fachmesse

FRÜHBUCHERRABATT BIS 15.12.2015 - siehe Link!
18

18.04.2016 bis 19.04.2016

Deutscher Mobilitätskongress 2016
01

01.06.2016 bis 03.06.2016

11. Deutscher Nahverkehrstag in Koblenz: Kongress und Fachmesse für den öffentlichen Nahverkehr der Zukunft

Europa

Europäischer Verkehrsausschuss verabschiedet Initiativbericht zu nachhaltiger städtischer Mobilität

Der Verkehrsausschuss des EU-Parlaments beschloss am 10. November 2015 mit großer Mehrheit einen Initiativbericht zur nachhaltigen städtischen Mobilität. Dieser bezieht sich explizit auf die UN-Klimakonferenz, die, gleichzeitig mit dem Treffen zum Kyotoprotokoll, vom 30.11.-11.12.2015 in Paris stattfindet.

Infrastrukturinitiative als Beispiel

Der Hauptgeschäftsführer des VDV im Interview beim Weltverband UITP

Kommission und Europäische Investitionsbank richten Plattform für Investitionsberatung als Teil des „Juncker-Plans“ ein

Der als Teil des „Juncker-Plans“ bekannte Europäische Fonds für strategische Investitionen (EFSI) ist seit einigen Monaten in Betrieb. Für den Verkehrsbereich, als einer der Schlüsselsektoren der europäischen Wirtschaft, besteht die Möglichkeit eine Finanzierung für Projekte zu erhalten. Außerdem wird die Verwendung von erneuerbaren Energien gefördert. Um Antragstellende zu unterstützen, haben Kommission und EIB eine Plattform für Investitionsberatung gegründet.

Europäischer Industrie-Ausschuss (ITRE) arbeitet an Resolution für internationale Wettbewerbschancen der Eisenbahnindustrie

Obgleich die globale Entwicklung auf dem Absatzmarkt für die Eisenbahnindustrie durchaus positiv ist, gerät die europäische Eisenbahnindustrie derzeit sowohl auf dem europäischen als auch auf internationalen Märkten aufgrund der Konkurrenz aus den USA, China und Japan unter Druck.
Quelle: Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG

Personenverkehr

Busse & Bahnen

Im VDV sind rund 450 deutsche  Nahverkehrsunternehmen und Verbünde organsiert. Die VDV-Mitglieder fahren über 90 % des  ÖPNV-Angebots in Deutschland.

Quelle: Stadtwerke Bonn/ Foto: Meike Böschemeyer

Technik

Normung & Forschung

Der VDV entwickelt einheitliche technische Grundsätze und begleitet die Forschung innovativer technischer Lösungen für die Branche.

Quelle: VTG AG/Foto: Frank Reinhold

Schienengüterverkehr

Infrastruktur & Transport

Der VDV setzt sich für die Entwicklung des Schienengüterverkehrs (SGV) und der Eisenbahninfrastruktur in Deutschland und Europa ein.

VDV-Hotline
Sprechen Sie uns an:
Links