VDV-Magazin Juli 2015
Zurück in die Bahn-Zukunft mehr
Mobilität 4.0
Der Film zur VDV-Jahrestagung 2015 in Köln mehr
multimo - Neue Trends der Alltagsmobilität
Der VDV ist Projektpartner bei multimo mehr...
Neuer VDV-Politikbrief
Fernbusmarkt, 4. Eisenbahnpaket, ÖPNV-Finanzierung, Schienenlärm mehr...

Aktuelles

Funktionsfähigkeit deutscher Verkehrsnetze ist gefährdet

Der Wissenschaftliche Beirat beim Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) beobachtet mit größter Sorge den zunehmenden Nachholbedarf bei der Erneuerung der deutschen Verkehrsnetze. In einem aktuell veröffentlichten Memorandum zur Verkehrs(infrastruktur)finanzierung sehen die Wissenschaftler vor allem die Verkehrsangebote in den Städten, Gemeinden und Regionen zunehmend in ihrer Funktionsfähigkeit gefährdet.

"Rettet Bus & Bahn": Aktionstag für den kommunalen Nahverkehr

Mit bundesweiten öffentlichen Aktionen fordern heute ver.di und rund 60 Verkehrsunternehmen des ÖPNV eine verlässliche Finanzierung für ihre Branche. Der VDV begrüßt und unterstützt den Aktionstag: „Leider wurde die Bund-Länder-Verhandlungsrunde auch in Fragen der künftigen Nahverkehrsfinanzierung ergebnislos vertagt."

Deutschlands Schienenpersonennahverkehr braucht verlässliche Finanzierung

Die Erfolgsgeschichte des Schienenpersonennahverkehrs (SPNV) in Deutschland ist gefährdet. Die Finanzmittel sind nach Kürzungen und jahrelangen Kostensteigerungen unzureichend. Eine verlässliche Planung gibt es derzeit nicht. Darauf weisen die Branchenverbände des deutschen Eisenbahnsektors VDV, VDB und BAG SPNV anlässlich des Treffens der Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten am 18.6. in einer gemeinsamen Erklärung hin.

Wettbewerb „Unser bester Nachwuchs 2014/2015“ gestartet

Alle zwei Jahre rufen der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) und die VDV-Akademie bundesweit zum Wettbewerb „Unser bester Nachwuchs“ aus. „Damit wollen wir die besten Auszubildenden und dual Studierenden der Branche auszeichnen, die in ihrer Ausbildung herausragende Abschlüsse erzielt haben“, so Michael Weber-Wernz, Geschäftsführer der VDV-Akademie.

Positionen

Memorandum zur Verkehrs(infrastruktur)finanzierung in Städten, Gemeinden und Regionen

Der Wissenschaftliche Beirat beim Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) beobachtet mit größter Sorge den zunehmenden Nachholbedarf bei der Erneuerung der deutschen Verkehrsnetze. In einem aktuell veröffentlichten Memorandum zur Verkehrs(infrastruktur)finanzierung sehen die Wissenschaftler vor allem die Verkehrsangebote in den Städten, Gemeinden und Regionen zunehmend in ihrer Funktionsfähigkeit gefährdet.

Der Schienengüterverkehr muss wettbewerbsfähig bleiben

Positionspapier zu den Auswirkungen politischer Rahmensetzung auf die Produktionskosten der Güterbahnen

7. VDV-Maßnahmenliste zum Investitionsbedarf in das Bundesschienennetz

Der VDV hat zum siebten Mal seit 2002 die Eisenbahnverkehrsunternehmen und - mit Hilfe der Bundesarbeitsgemeinschaft der Aufgabenträger im SPNV - die Verbünde und Aufgabenträger nach Maßnahmen zur Verbesserung des deutschen Schienennetzes befragt. Das Ergebnis: 71 Unternehmen meldeten insgesamt 431 konkrete Aus- und Umbauprojekte.

Keine Freigabemöglichkeit von Busspuren für Elektroautos

Das Elektromobilitätsgesetz (EmoG) befindet sich derzeit in den politischen Beratungen. Hierin findet sich u. a. die Möglichkeit der Freigabe von Busspuren für E-Pkw. Der VDV lehnt dieses Ansinnen ab. Zur argumentativen Unterstützung der Ablehnung haben wir das anliegende Positionspapier erarbeitet, das auch bei Gesprächen vor Ort gerne verwendet werden kann.

Termine

20

20.10.2015 bis 21.10.2015

9. Internationaler BME/ VDV-Eisenbahnkongress "Süd-Osteuropa"
23

23.10.2015 bis 25.10.2015

17. Management-Symposium der Stiftung Führungsnachwuchs
28

28.10.2015 bis 30.10.2015

UITP Rail Conference - Gastgeber MVG
26

26.01.2016 bis 27.01.2016

9. BME/VDV-Forum Schienengüterverkehr

Europa

VDV-Präsidium traf Vertreter europäischer Institutionen und Verbände beim parlamentarischen Abend in Brüssel

Am 15. April trafen sich die Mitglieder des VDV-Präsidiums zum parlamentarischen Abend mit Abgeordneten des Europäischen Parlaments, Verteretern der Europäischen Kommission und der Ständigen Vertretung Deutschlands, sowie der Branchenverbände CER und UITP in Brüssel.

Kommission schlägt neue Emissionswerte für Dieselmotoren vor

Derzeit befasst sich die Europäische Union mit einer Änderung der Richtlinie 97/68 über Emissionsgrenzwerte und die Typgenehmigung für Verbrennungsmotoren für nicht für den Straßenverkehr bestimmte mobile Maschinen und Geräte (sog. NRMM-Richtlinie).

EU-Studie zur „last mile infrastructure“

Bei den Rail Freight Days der Europäischen Kommission am 27./ 28. November 2014 in Brüssel und als Ergebnis der Einzelwagenverkehrs-Studie, die die Kommission bei der Beratungsgesellschaft PWC beauftragt hatte, wurden Fragen der „last mile infrastructure“ als eine der größten Herausforderungen des Einzelwagenverkehrs identifiziert.

Europäisches Parlament will sich weiterhin mit Belangen der Städte und Kommunen beschäftigen

Europäische Städte können einen wichtigen Beitrag dazu leisten, die strategischen Ziele der Europäischen Union zu erreichen. Vor diesem Hintergrund verwundert es nicht, dass das Europäische Parlament beschlossen hat, auch weiterhin eine sogenannte „Urban Intergroup“ zu unterhalten, in der sich Abgeordnete sämtlicher Parteiengruppen und aus vielen verschiedenen Ausschüssen über Themen wie Wohnen, soziale Integration, Klimapolitik, demographischer Wandel und Mobilität auf städtischer Ebene beschäftigen.
Quelle: Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG

Personenverkehr

Busse & Bahnen

Im VDV sind rund 450 deutsche  Nahverkehrsunternehmen und Verbünde organsiert. Die VDV-Mitglieder fahren über 90 % des  ÖPNV-Angebots in Deutschland.

Quelle: Stadtwerke Bonn/ Foto: Meike Böschemeyer

Technik

Normung & Forschung

Der VDV entwickelt einheitliche technische Grundsätze und begleitet die Forschung innovativer technischer Lösungen für die Branche.

Quelle: VTG AG/Foto: Frank Reinhold

Schienengüterverkehr

Infrastruktur & Transport

Der VDV setzt sich für die Entwicklung des Schienengüterverkehrs (SGV) und der Eisenbahninfrastruktur in Deutschland und Europa ein.

VDV-Hotline
Sprechen Sie uns an:
Links