Quelle: Hamburger Hochbahn AG/Foto: Van Hool

Fahren & Fliegen

Kostenlose ÖPNV-Fahrt zum Flug

Fahren & Fliegen ist eine Kooperation des VDV in Zusammenarbeit mit Verkehrsverbünden und Verkehrsunternehmen sowie den angeschlossenen Kooperationspartnern.

Wir ermöglichen die An- bzw. Abreise zum bzw. vom Flughafen mit öffentlichen Verkehrsmitteln mit dem Flugticket. Die notwendige Fahrtberechtigung ist in den vom Reiseveranstalter ausgegebenen Reiseunterlagen automatisch enthalten oder kann dazu gebucht werden.


Häufig gestellte Fragen zu Fahren & Fliegen


1. Wer ist der richtige Ansprechpartner

 

Bitte wenden Sie sich für Fragen rund um die Buchung und Reklamationen direkt an Ihren Reiseveranstalter oder Reisedienst. Bei der Reiseplanung und zu den Tarifbedingungen ist jeweils der Verkehrsverbund vor Ort der richtige Ansprechpartner. 

Der VDV ist Ihr Ansprechpartner, falls Sie mit Ihrer Organisation eine Kooperationsvereinbarung abschließen möchten. 

 

2. Wo erhalte ich meine Fahrtberechtigung für „Fahren & Fliegen“?

Ihre Fahrtberechtigung erhalten Sie bei Ihrer Buchung, sofern diese über einen unserer Kooperationspartner abgewickelt wurde. Entscheidend ist dabei der Reiseveranstalter bzw. Geschäftsreisedienst, über den die Buchung erfolgt, und nicht die Fluggesellschaft, mit der Sie fliegen. 

Ein Bezug von "Fahren & Fliegen"-Tickets oder "Fahren & Fliegen"-Kundenausweisen direkt über den VDV ist nicht möglich.

3. Wo gilt meine Fahrtberechtigung für „Fahren& Fliegen“?

„Fahren & Fliegen“ gilt im Nahverkehrs- bzw. Verbundraum der Stadt, die in Ihrem Flugschein bzw. "Fahren & Fliegen"-Reiseplan als Startort Ihrer Flugreise eingetragen ist, bei innerdeutschen Flügen auch im Nahverkehrs- oder Verbundraum der Zielstadt. Ob der Nahverkehrsraum um Ihren Start- bzw. Zielflughafen angeschlossen ist, können Sie den Darstellungen auf der Deutschlandkarte Ihres „Fahren & Fliegen"-Gutscheines entnehmen. Bei den Verkehrsverbünden Rhein-Ruhr und Rhein-Sieg (VRR und VRS) sind die Flugscheine auch im verbundraumüberschreitenden Verkehr VRR/VRS - also auch zwischen diesen Verbünden - gültig. In Berlin ist der Geltungsbereich auf das Tarifgebiet Berlin ABC beschränkt.

Sofern Sie neben dem "Fahren & Fliegen"-Voucher auch über ein „Rail & Fly-Ticket“ der Deutschen Bahn AG verfügen, gilt die Fahrtberechtigung in den angeschlossenen Nahverkehrs- bzw. Verbundräumen zusätzlich auch für die Fahrt zu/von dem DB-Bahnhof, der Ihrem Wohnort am nächsten liegt.

4. Welche Verkehrsmittel kann ich nutzen?

Die Fahrtberechtigung gilt prinzipiell auf allen Linien und in allen Verkehrsmitteln der angeschlossenen Nahverkehrs- und Verbundräume, das heißt in U-Bahnen, Stadt- und Straßenbahnen sowie Bussen. Einzelne Ausnahmen werden lokal in geeigneter Form, z. B. an den Haltestellen, bekannt gemacht. Darüber hinaus können in der 2. Wagenklasse auch die Züge der Deutschen Bahn AG (z.B. S-Bahnen, RE- und RB-Züge), die in dem betreffenden Raum für den Verbundverkehr freigegeben sind, genutzt werden. Sofern Ihr „Fahren & Fliegen"-Gutschein ausdrücklich auch die Nutzung der 1. Klasse einschließt, können die freigegebenen Züge selbstverständlich auch in der 1. Wagenklasse genutzt werden.

Bitte beachten Sie bei Ihrer Flugreise, dass „Fahren&Fliegen“ grundsätzlich nur den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) beinhaltet und kein Fahrschein für eine bundesweite Bahnanreise zu den einzelnen Flughäfen (beispielsweise von Köln oder Nürnberg nach Frankfurt) ist.

Die Nutzung von ICE, EC- und IC-Zügen ist in keinem Fall - auch nicht gegen Zahlung eines Zuschlages - möglich. Hierfür benötigen Sie einen separaten Fahrausweis, beispielsweise das „Rail & Fly-Ticket“ der Deutschen Bahn AG, das ebenfalls häufig Bestandteil der Reiseunterlagen ist, aber nur im Zug-Fernverkehr gültig ist. In zuschlagspflichtigen Verkehrsmitteln des ÖPNV müssen die Zuschläge separat entrichtet werden.

5. Wann gilt die Fahrtberechtigung für „Fahren & Fliegen“?

Die Möglichkeit, öffentliche Verkehrsmittel auf der Fahrt zum bzw. vom Flug nutzen zu können, besteht grundsätzlich am Tag Ihres Fluges, bei Hin- und Rückflügen sowohl am Tag des Hinfluges als auch am Tag des Rückfluges. (Bei innerdeutschen Flügen allerdings nicht an den möglicherweise dazwischen liegenden Tagen.) Maßgeblich für die Bestimmung des Gültigkeitstages/der Gültigkeitstage sind Ihre aktuell gebuchten Flüge gemäß Flugschein bzw. die Flugdaten, die in Ihrem Reiseplan eingetragen sind.

Bei Kooperationen, die gleichzeitig ein „Rail & Fly-Ticket“ der Deutschen Bahn AG beinhalten, gilt die Fahrtberechtigung auch am Vortag des Abflugtages sowie an dem Tag, der dem Datum des Rückflugeintrages folgt, als Fahrausweis.

6. Gilt die Fahrtberechtigung auch für die Gepäckaufgabe oder das Einchecken am Vortag?

Leider nein. Die Fahrtberechtigung gilt nur auf der direkten Fahrt zum bzw. vom Flug und nicht für die Gepäckaufgabe oder das Einchecken am Vorabend der Reise. Hierfür muss ein regulärer Fahrausweis erworben werden.

7. Wie weise ich meine Fahrtberechtigung gegenüber dem Kontrollpersonal nach?

Im Falle einer Fahrausweiskontrolle können Sie Ihre Fahrtberechtigung einfach durch Vorzeigen des "Fahren & Fliegen"-Beiblattes, das von Ihrem Reiseveranstalter ausgestellt wurde, in Verbindung mit Ihrem aktuellen Flugschein nachweisen.

Geschäftsreisende, die mit Fahren & Fliegen in Kooperation mit BCD Travel oder Siemens unterwegs sind, erhalten einen aktuellen Fahren & Fliegen-Reiseplan, der Ihre aktuellen Flugdaten auflistet und gleichzeitig Ihre persönliche Kundenausweis- bzw. Kreditkartennummer enthält. Der Reiseplan berechtigt in Verbindung mit einem Fahren & Fliegen-Kundenausweis (BCD Travel) bzw. Ihrer American Express Corporate Card (Siemens) zur Fahrt im ÖPNV.

8. Wie kann ich mich über die Fahrzeiten der öffentlichen Verkehrsmittel und die Verbindungen zum/vom Flughafen informieren?

Auskünfte zu Fahrplänen und Tarifbestimmungen erteilen grundsätzlich alle örtlichen Verkehrsunternehmen und Verkehrsverbünde. Eine Übersicht über die Internet-Auskunftsadressen und die Service-Telefonnummern der angeschlossenen Verkehrsverbünde/Verkehrsunternehmen finden Sie in der beigefügten Tabelle. Informationen über bundesweite Bahnverbindungen zur Nutzung des „Rail & Fly-Tickets“ erhalten Sie bei der Deutschen Bahn AG unter http://www.bahn.de/oder telefonisch unter 11861 (gebührenpflichtig) bzw. Fahrplanauskünfte auch unter 0800/1 50 70 90 (gebührenfrei).

9. Wo kann ich Fragen zur Buchung, Umbuchung oder Stornierung stellen?


Bitte beachten Sie, dass der VDV nur für das Nahverkehrsangebot "Fahren & Fliegen" verantwortlich ist; Fragen zur Fernverkehrsnutzung (zum so genannten Rail & Fly-Ticket) und zur Umbuchung, Rückgabe oder Erstattung von Tickets können nur von der Deutschen Bahn AG bzw. dem ausgebenden Reiseunternehmen direkt beantwortet werden.

VDV-Hotline
Sprechen Sie uns an:
VDV-Social Media
Hier finden Sie uns in den sozialen Medien:

Weitere Fragen?